Menu September 2020

Menu September 2020

Zweiter Gang: Rosticciana in umido

(= Geschmorte Rippchen)

Empfohlener Wein: Sangiovese 100% I.G.T.

Rosticciana in umido Zutaten für 5 Personen: 1-2 kg circa Rippchen vom Schwein(1) 2 Knoblauchzehen 2 Rosmarinzweiglein 4 Lorbeerblätter 500 g geschälte Tomaten 150 g entkernte schwarze Oliven 4 EL Olivenöl Extravergine Salz und Pfeffer

Mit einem scharfen Messer die einzelnen Rippchen auseinanderschneiden. Die Knoblauchzehen, den Rosmarin und die Lorbeerblätter - letztere mit den Fingern zerkleinert - in einer Pfanne mit schwerem Boden im Öl anbraten. Den Knoblauch entfernen, sobald er eine goldbraune Farbe angenommen hat, und die Rippchen in die Pfanne legen; gut anbraten und dabei oft wenden. Falls sich zu viel Flüssigkeit am Boden bilden sollte, lassen Sie sie abtropfen und fügen Sie erst dann die geschälten Tomaten hinzu. Salzen, pfeffern und eine halbe Stunde köcheln lassen: Das Fleisch ist gar, wenn es sich leicht vom Knochen lösen lässt. Fügen Sie, kurz bevor Sie den Herd ausschalten, die Oliven hinzu, rühren Sie gut um und servieren Sie die Rippchen sofort und schön heiß

(1) Die „Rosticciana", in Arezzo auch als „Costoliccio" bekannt, ist in der Toskana und im oberen Latium die Bezeichnung für Schweinerippchen. Sie werden auf dem Grill oder in einer gut erhitzten Pfanne oder Grillpfanne zubereitet. Hierzulande werden sie auch häufig in der geschmorten Version serviert und es ist vor allem auf dem Land ein sehr beliebtes Rezept.