Menu November 2019

Menu November 2019

Beilagen: Cipolle ripiene della Stefania

(= Stefanias gefüllte Zwiebeln)

Cipolle ripiene della Stefania Zutaten für 8-10 Personen: 10 mittelgroße, weiße Zwiebeln (circa 120 g pro Stück) 50 g altbackenes Brot 1 Ei 20 g geriebener Pecorino 180 g Nackenschinken (am besten in 2 dicken Scheiben) 10 g Petersilie 1 Knoblauchzehe 1/2 Glas Wasser 1/2 Glas Milch 8 Kirschtomaten 6-7 EL Olivenöl Extravergine 1 Msp. geriebene Muskatnuss (je nach Geschmack) Salz

Schälen Sie die Zwiebeln und scheiden Sie den oberen Teil (den "Deckel") ab. Aushöhlen und die "Deckel" und das Zwiebelinnere beiseitestellen. Das Brot und den Nackenschinken in Stückchen schneiden und zusammen mit den Petersilienblättchen (gewaschen und trocken getupft) und der Knoblauchzehe im Mixer grob zerhacken. Die Mischung in eine Schüssel geben und mit dem Ei, dem Pecorino, der Milch, der Muskatnuss und etwas Salz vermischen; alles sorgfältig vermengen. Füllen Sie in jede Zwiebel reichlich von der Masse, so dass eine kleine "Kuppel" entsteht. Nach und nach, wenn sie gefüllt sind, in eine Ofenform geben. Das beiseitegestellte und gewürfelte Innere und die "Deckel", das Wasser und die halbierten Kirschtomaten zwischen die Zwiebeln auf den Boden der Form geben. Das Ganze reichlich mit Olivenöl beträufeln und leicht salzen; für circa eineinhalb Stunden in den auf 200 °C vorgeheizten Ofen schieben. Während des Schmorens hin und wieder die Form herausnehmen und die Zwiebeln mit der Soße begießen, die sich auf dem Boden gebildet hat. 20 Minuten ruhen lassen und lauwarm servieren. Sie schmecken auch kalt vorzüglich.