Menu Juli 2019

Menu Juli 2019

Erster Gang: Panzanella croccante con La Poverella

(= Knusprige Panzanella mit Poverella)

Empfohlener Wein: Vernaccia di San Gimignano Riserva D.O.C.G.

Panzanella croccante con La Poverella Zutaten für 4 Personen Für die hausgemachte „Poverella”: 4 große reife Tomaten 1 Knoblauchzehe 15 Blättchen frisches Basilikum (plus 5 Blättchen zum Garnieren) eine Prise Oregano 4 EL Olivenöl Extravergine Salz *** Für die Panzanella: 400 g altbackenes toskanisches Weißbrot (mindestens 2 Tage alt) 200 g rote Zwiebeln 1 Rippe Stangensellerie 1 Salatgurke 2 Karotten 6 EL Olivenöl Extravergine 1 EL Rotweinessig Salz

Bereiten Sie als Erstes die Poverella zu: Die Tomaten waschen und trocknen, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit der gehackten Knoblauchzehe, den gewaschenen und getrockneten Basilikumblättern etwas Salz und dem Oregano in eine Salatschüssel geben, umrühren und 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Brot zunächst in dicke Scheiben und dann in Würfel von ca. 2 cm schneiden und diese mit etwas Abstand voneinander auf ein Backblech legen. Lassen Sie nun die von den Tomaten freigesetzte Flüssigkeit in der „Poverella" über einer Schüssel abtropfen und benetzen Sie mit zwei Esslöffeln davon möglichst gleichmäßig die Brotwürfel. Das Blech für 5-10 Minuten in den auf 200 °C vorgeheizten Ofen stellen, damit das Brot Farbe annimmt und knusprig wird. Dann herausnehmen und nach dem Abkühlen mit der Poverella und dem übrigen gewaschenen, geputzten und klein geschnittenen Gemüse (mit Ausnahme der Zwiebeln, die in feine Ringe geschnitten werden sollten) vermischen. Mit Öl, Essig und Salz würzen und noch einmal gut umrühren. Um den letzten Schliff zu geben, verzieren Sie die Panzanella mit den übrigen Basilikumblättchen und einigen beiseitegestellten Zwiebelringen. Bitte unbedingt gekühlt servieren (mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen).